Aus Versehen Pay2Win? Sonas LoL-Skin ermöglicht unfairen Vorteil – League of Legends

Durch einen kürzlich entdeckten Bug in League of Legends können sich Sona-Spieler mit einem bestimmten Skin einen unfairen Vorteil verschaffen.

League of Legends gilt gemeinhin nicht als Pay2Win-Titel, denn die meisten mit echtem Geld erwerbbaren Inhalte sind rein kosmetischer Natur. Im Fall des Ultimate Skins DJ Sona, der für 3250 RP (umgerechnet knapp 25 Euro) im LoL-Shop erhältlich ist, gibt es allerdings eine Mechanik, die Spielern einen unfairen Vorteil verschafft.

Der YouTuber Vandiril, der sich auf das Finden von Bugs und kuriosen Interaktionen in League of Legends spezialisiert hat, veröffentlichte am Sonntag ein Video zu dem Thema. Darin nutzt er DJ Sonas einzigartige Fähigkeit, während des Spiels verschiedene Songs abzuspielen, um damit gegen jeglichen Masseneffekt (CC-Effekt) immun zu werden. Während der Songwechsel-Animation kann Sona also weder betäubt noch hochgeworfen, verängstigt oder ähnliches werden.

Zwar betitelt Vandiril das Video scherzhaft als “Beweis, dass League of Legends Pay2Win ist”, doch es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um einen ungewollten Bug im Spiel handelt.

Es ist nicht bekannt, wie lange die Mechanik bereits in LoL vorhanden ist. Bisher hat Entwickler Riot Games den Fehler nicht behoben. Bereits in der Vergangenheit wurden einige Skins von der Community als “Pay2Win” bezeichnet, was meist aber an unklaren oder schlecht sichtbaren Animationen lag.

Sollte Sona gesperrt werden, solange der Bug existiert? Schreibt uns eure Meinung auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games


Source: Read Full Article